Lassen sich Zahnfehlstellungen mit Veneers korrigieren?

Optische Korrektur von Zahnschiefstellungen

Veneers sind hauchdünne Verblendschalen aus robuster Keramik und eignen sich sehr gut, um auf einfachem Weg ein strahlend weißes Lächeln zu erreichen. Das Ergebnis hält deutlich länger als beispielsweise bei einem Bleaching. In unseren Zahnarztpraxen in Düsseldorf oder Kaarst kleben wir die individuell angefertigten Veneers einfach auf Ihre Zähne auf, um zum Beispiel Verfärbungen abzudecken bzw. unsichtbar zu machen. Auch andere optische Makel an den Zähnen, zum Beispiel stark abgenutzte Kanten oder kleinere Beschädigungen, können wir auf diese Weise ausgleichen. Viele Patienten fragen uns, ob wir auch Zahnfehlstellungen mit Veneers korrigieren können. Das geht tatsächlich, es kommt hierbei aber auf die Art der Fehlstellung an.

Veneers – die Multitalente der Zahnästhetik

Veneers bieten eine ganze Reihe von Vorteilen. Mit den feinen Verblendschalen können wir Zahnverfärbungen abdecken und auf diese Weise die Zahnfarbe dauerhaft verändern. Veneers können auf mehrere, aber auch auf einzelne Zähne geklebt werden.

So können wir damit in unseren Zahnarztpraxen in Düsseldorf und Kaarst auch andere ästhetische Probleme an den Zähnen kaschieren: abgebrochene Ecken, dünn gewordene Schneidekanten, unschöne Füllungen oder andere Defekte an den Frontzähnen.

Und auch leichte Zahnfehlstellungen kann man mit Veneers durchaus korrigieren.

Zahnfehlstellungen mit Veneers korrigieren
Welche Zahnfehlstellungen lassen sich mit Veneers korrigieren?

Eines ist vorab wichtig zu wissen: Veneers verändern nicht die Stellung der Zähne. Das schaffen nur kieferorthopädische Therapien, zum Beispiel festsitzende Zahnspangen oder die vor allem bei erwachsenen Patienten beliebte „unsichtbare Zahnspange“. Veneers können allerdings Ihre Zähne und Ihr Lächeln gerader aussehen lassen, indem sie kleine Unterschiede in der Zahnstellung ausgleichen.

Mit Veneers können wir deshalb vor allem leicht schiefe Zähne im Vorderzahnbereich optisch begradigen – vorausgesetzt, die Zahnfehlstellung geht nicht mit einem falschen Biss (Okklusionsstörung) einher. Eine optimale Ausgangsbasis ist es, wenn bei Ihnen nur eine leichte Schiefstellung einzelner Zähne vorliegt. Auch kleine Zahnlücken, die Sie stören, können durch Veneers hervorragend überdeckt werden.

Wann kann man Zahnfehlstellungen nicht mit Veneers korrigieren?

Wenn Sie unter einer ausgeprägten Form von schiefen Zähnen leiden, ist eine rein äußerliche und lediglich optische Korrektur mit Veneers in der Regel nicht empfehlenswert. Wenn Sie nachts mit den Zähnen knirschen, ist eine Korrektur schiefer Zähne mit Veneers ebenfalls nicht optimal: Durch die großen Kräfte und den ständigen Druck können die sonst sehr robusten Verblendschalen brechen.

Wenn sich Ihre Zahnfehlstellungen nicht mit Veneers korrigieren lassen, ist die Invisalign-Therapie eine echte Alternative. Mit der „unsichtbaren Zahnspange“ können wir in unseren Zahnarztpraxen in Düsseldorf oder Kaarst auch bei erwachsenen Patienten erfolgreich und sehr unauffällig einen Schiefstand der Zähne korrigieren.

Veneers in Düsseldorf und Kaarst – jetzt Termin vereinbaren

Sie wünschen sich gerade Zähne und interessieren sich für eine Korrektur einer leichten Zahnschiefstellung mit Veneers? Dann vereinbaren Sie gern einen Termin bei uns – wir beraten Sie persönlich und unverbindlich! Rufen Sie uns in unseren Praxen in Düsseldorf oder Kaarst an oder vereinbaren Sie Ihren Termin direkt online.

Bild: © Pixel-Shot / stock.adobe.com

Vorheriger Beitrag
Ist Bleaching schlecht für die Zähne?
Menü