Kieferorthopädie

Bitte lächeln!

Wer wünscht sich das nicht: gleichmäßige, harmonische Zahnreihen und ein strahlendes, unbeschwertes Lächeln!

Es geht allerdings um mehr: Die korrekte Zahnstellung ist von großer Bedeutung für Mundhygiene, eine einwandfreie Kaufunktion und eine gleichmäßige Belastung der Kiefergelenke.

Die Kieferorthopädie beschäftigt sich mit Fehlstellungen des Kiefers und der Zähne, mit der Verbesserung spezifischer Fehlfunktionen der Kiefergelenke und des Kauorgans. Sie kann diese nicht nur beheben, sondern auch erkennen und verhüten!

Grundsätzlich gilt: Je früher man Fehlstellungen korrigiert, desto besser und einfacher. Allerdings gibt es keinen Grund, als Erwachsener schiefe Zähne und die daraus folgenden Probleme hinzunehmen.

Wir bieten verschiedene Therapie-Möglichkeiten an, die teilweise nicht sichtbar sind. Gern beraten wir Sie zu den für Sie passenden Korrekturverfahren.

Kieferorthopäde Kaarst
Unsichtbare Zahnspange

In unseren Praxen ist mit dem Invisalign-System eine besonders innovative Korrektur von Zahnfehlstellungen möglich. 1997 in den USA entwickelt, hat sich das Konzept schnell als optimale Behandlungsmethode, z. B. bei leichten Schiefstellungen, Kreuzbiss, bei offenem Biss oder Überbiss etabliert.

Invisalign arbeitet mit transparenten Schienen – den sog. Alignern, die beim Tragen im Mund kaum auffallen. Sie müssen 22 Stunden pro Tag getragen werden, dürfen aber zum Essen, Trinken und Reinigen herausgenommen werden. Im Gegensatz zu festsitzenden Zahnspangen, die Irritationen der Mundschleimhaut und somit auch Schmerzen hervorrufen können, bieten Aligner ein angenehmeres Tragegefühl, da auf Drähte und Metall im Mund verzichtet wird.

Die Schienen erinnern optisch an eine Knirscherschiene, sind aber dünner und graziler, sodass sie im Mund kaum zu spüren sind. Die meisten Patienten haben sich schon nach wenigen Tagen daran gewöhnt. Das Lächeln und Sprechen wird nicht beeinflusst.

Ein großer Vorteil ist, dass Patienten, die ihre Fehlbisse mit dem Invisalign-Konzept von uns korrigieren lassen, Zeit sparen können. Kontrolluntersuchungen in unserer Praxis sind sehr viel seltener notwendig als bei einer Behandlung mit einer festsitzenden Zahnspange. Denn: Bei Alignern müssen keine Brackets und Drähte angepasst werden.

Nicht nur Kinder und Jugendliche können mit Invisalign behandelt werden. Auch Erwachsene, die im Berufsleben stehen und sich eine diskrete Therapie ihrer Zahnfehlstellung wünschen, können davon profitieren.

Ablauf der Aligner-Therapie

Voruntersuchungen und Planung
Zunächst prüfen wir Ihre Mundgesundheit, die Fehlstellung Ihrer Zähne und ob die Aligner-Therapie für Sie in Frage kommt. In diesem Rahmen kommt ein spezieller Scanner zum Einsatz, mit dem wir ein 3-D Bild Ihrer Zahnstellung anfertigen. Anschließend planen wir den Ablauf der Behandlung und simulieren das zu erwartende Behandlungsergebnis am Computer.

Produktion der Schienen
Nach den Voruntersuchungen und der Planung werden die Aligner-Schienen angefertigt und individuell auf Ihre Zahnstellung abgestimmt. Dies nimmt etwa zwei bis drei Wochen in Anspruch.

Laufende Therapie mit den Aligner-Schienen
Wir informieren Sie, sobald die Schiene vorliegt – dann beginnt die eigentliche Korrektur Ihrer Zahnfehlstellung. Sobald mit der ersten Schiene Erfolge erzielt wurden (i.d.R. ist das nach ca. 2 Wochen der Fall), erhalten Sie eine neue Schiene von uns, die auf die bereits verbesserte Zahnstellung ausgerichtet ist und diese weiter optimiert. So geht es dann weiter, bis das Behandlungsziel schließlich erreicht wurde. In der Regel dauert die Aligner-Therapie insgesamt drei bis neun Monate, im Einzelfall auch länger oder kürzer – das ist natürlich von der Ausgangssituation und auch der Mitarbeit des Patienten abhängig.

Das Besondere: Sie müssen zur Kontrolle nicht in unsere Praxis kommen

Sie erhalten von uns die sogenannte ScanBox von Dental Monitoring mit nach Hause. Damit scannen Sie Ihre Zähne wöchentlich bequem zuhause ein. Die Bilder werden automatisch an uns gesendet. Wir prüfen diese Bilder und entscheiden dann anhand des Fortschritts, wann Sie zur nächsten Schiene wechseln können.

Zur ScanBox von Dental Monitoring gehört übrigens auch ein Wangenhalter und eine zugehörige App, die Ihnen bei der Anwendung weiterhilft. Mehr dazu im folgenden Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Behandlung auch aus der Entfernung möglich

Dank des ScanBox Systems haben wir viele Patienten, die weit entfernt von unserer Praxis leben und sich trotzdem von uns mit Alignern behandeln lassen. Gerne klären wir in einem gemeinsamen Gespräch alle Fragen ab und planen den ersten Termin so, dass wir alle Unterlagen, die wir zum Erstellen Ihrer Schienen benötigen, vor Ort haben.

Mit der Dental Monitoring-ScanBox haben Sie dann die Möglichkeit, selbst Scans von Ihren Zähnen anzufertigen und uns diese zukommen zu lassen. So können wir auch über eine große Entfernung feststellen, ob es bereits Zeit ist, zu einer neuen Schiene zu wechseln. Wenn ja, lassen wir Ihnen die neue Schiene auf dem Postweg zukommen.

Auf diese Weise können wir die Behandlung wöchentlich auch aus der Entfernung begleiten und Feedback darüber geben, wann der nächste Vor-Ort-Termin bei uns notwendig ist.
Zudem ist es möglich, dass Sie weiterhin für alle anderen Behandlungen bei Ihrem Zahnarzt bleiben und nur die Aligner-Therapie bei uns durchführen lassen.

Menü